zum Inhalt
 

Sie sind hier: Gemeinde > Aktuelles > Friedensgebet - montags i…

Aktuelles

06.04.2020

Friedensgebet - montags im Netz

Nothelfer

Eigentlich läuten montags um 17.00 Uhr die Glocken zum Friedensgebet. Eigentlich....

Heute läuten sie nur in unseren Gedanken, aber die Einladung zum Gebet ist trotzdem da.
Martin Eichner aus dem Kreis der Vorbereitenden des Friedensgebets schreibt uns:

Liebe Leserinnen und Leser!

Innere Bilder können heilen. Ein Bild als Vorlage für innere Bilder stammt aus dem Herzen von Halle vom Altar der Marienkirche. Zu sehen sind Maria und die 14 Nothelfer*innen. Menschen, aus verschiedenen Weltgegenden und verschiedenen Jahrhunderten, Menschen, die sich nie gesehen und selbst nicht gekannt haben sind hier auf einem Bild zusammen. Für einige sind sie Heilige, für andere Vorbilder. Auf jeden Fall wird aus der Gruppe über einen zeitlichen und räumlichen Abstand ein Team. Sie haben alle ein Ziel, die Heilung von Menschen. Sie haben alle eine Grundlage, die Menschlichkeit. Sie haben jede*r ihre/seine Aufgabe klar verteilt. Sie sind aktiv geworden und trugen Verantwortung. Die vierzehn Nothelfer*innen heißen Achatius, Ägidius, Barbara, Blasius, Christophorus, Cyriakus, Dionysius, Erasmus, Katharina, Margareta, Pantaleon und Vitus. Auch heute können Menschen, die sich nicht kennen und getrennt voneinander leben ein Team werden. Auch wir können das. Heute heißen die Namen Mara und Julia, Christiane und Christine, Brigitte und Bernd, Amira und Tarek, Rahel und Jakob, Elias und Hannah... . Sie haben Namen wie Dein Name und meiner. Setzen Sie getrost Namen, die Ihnen wichtig sind hier ein. Es sind ihre und es sind unsere Geschichten. Getrennt und doch zusammen sind wir ein großes Team. Jesus hat einmal gesagt, wenn du zu deinen inneren Kraftquellen kommen möchtest brauchst du Stille. Dann geh zum Beten in dein Kämmerlein und schließ die Tür. Eine innere Ruhe ist für das Selbst- und Stressmanagment wichtig. Darum lassen Sie uns im Abstand wie in einem großen Haus mit vielen Wohnungen in der Zeit der Pandemie getrennt voneinander aneinander denken, füreinander da sein und füreinander beten. Jede*r an ihrem/seinem Ort und Platz. Gemeinsam sind wir in dieser Zeit mit Abstand die Besten. Das Bild von Maria mit den 14 Nothelfer*innen aus dem Herzen von Halle mag Sie dabei unterstützen.

Friede sei mit Ihnen! Bleiben Sie behütet!    

Mit herzlichen Grüßen aus dem Friedensgebetskreis Halle,

Martin Eichner

 

"Der Friedensgebetskreis betet und engagiert sich für den Frieden. Wir treffen uns außerhalb der Coronabeschränkungen montags 17.00 Uhr in der Marktkirche Halle. Sie sind herzlich dazu eingeladen. Halle 2020"


« zur Übersicht "Aktuelles"

 
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden