zum Inhalt
 

Sie sind hier: Gemeinde > Aktuelles > Ist Gott bei mir?

Aktuelles

28.01.2021

Ist Gott bei mir?

Kreuz

Jesus Christus spricht: Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. Mt 28,20

Diese Zeile beschließt das Matthäusevangelium. Diese Zeile ist eine Verheißung Gottes an mich und steht am Ende eines Auftrages, des Missionsbefehls.

Manchmal fühlt es sich seit einigen Monaten nicht so an, als ob Gott bei mir ist: Im Lockdown und im Physischen-Abstand-Halten. Es ist verboten Menschen zu umarmen. Gottesdienste und Veranstaltungen sind abgesagt. Ich bin allein und pendle zwischen Küche und Homeoffice. Ich bin selten draußen. Gott ist bei mir? Ich bin allein!

Ich setze mich ans Fenster, zünde eine Kerze an und denke nach. 
Ich erinnere mich.
Wie leise klingt die Stadt in der Kirche? Wie riechen die alten Kirchenbänke? Wie fällt das Licht durch die riesigen Fenster? Wie dröhnt die Orgel? Wie fühlt sich der Gottesdienst an? 

Wie mag es dem älteren Ehepaar gehen, das vor Corona im Gottesdienst immer vor mir saß. Ich denke an sie, ich bete um Gesundheit für sie.

Wie geht es der Frau aus der Gemeinde, wo der Mann vor einigen Wochen gestorben ist. Ich bitte Gott um Kraft für sie.

Ich bete um Hilfe für eine Freundin, die schon lange im Krankhaus liegt und trotzdem ihren Humor nicht verliert. Ich habe heute wie nahezu jeden Tag mit ihr per Mail geschrieben.

Ich habe jetzt einen Gesprächskreis im Videochat. Mit Menschen in Verbindung bleiben, Themen weiterdenken, den Glauben verbreiten.

Ich denke an Menschen. Ich bitte für Menschen. Ich bete.

Gott ist bei mir.

(Steffen Schille)


« zur Übersicht "Aktuelles"

 
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden