zum Inhalt
 

Sie sind hier: Gemeinde > Aktuelles > Wort für den Tag: Osterfr…

Aktuelles

17.04.2020

Wort für den Tag: Osterfreitag

Lesung (Joh 21, 12-14):

Jesus sagte zu ihnen: Kommt her und esst!
Keiner von den Jüngern wagte zu fragen: Wer bist du?
Denn sie wussten, dass es der Herr war.
Jesu trat heran, nahm das Brot und gab es ihnen, ebenso den Fisch.
Dies war schon das dritte Mal, dass Jesus sich den Jüngern offenbarte, seit er von den Toten auferstanden war.

Jesus ist da. Gott lässt uns nicht allein, auch wenn das manchmal schwer zu glauben ist, bei allem, was um uns herum passiert. Doch letztlich ist dies der Glaube, die Hoffnung und die Liebe, die in der Auferstehung Jesu erfahrbar werden und uns für unser Leben stärken sollen.
Doch wie kann ich das spüren? Dem in meinem Alltag Raum geben?
Selbst für die Freunde Jesu war es zu Beginn nur schwer zu verstehen. Doch Jesus hat sich ihnen immer wieder gezeigt, um ihnen deutlich zu machen, er ist noch da, er ist bei ihnen – in allem, was sie tun.
Als erstes hat er Maria angesprochen: „Jesus sagte zur ihr: Maria!“ Und heute hören wir, dass Jesus bereits ein drittes Mal erscheint: seinen Jüngern.
Wie und woran können wir Jesus heute, in unserem Leben, erkennen?
Oder sind wir manchmal doch zu sehr beschäftigt, belastet und gefangen in unserem eigenen Denken und Tun, dass uns der nötige Blick für unser Leben und das Wirken Gottes fehlt?

Gebet:       

Unbegreiflicher Gott,
komm wir bitten dich, komm und segne uns.
Sei uns Licht, im Dunkel,
sei der leise Ton, in all dem Lärm,
sei die Stimme, die erinnert,
sei die Hand, die sanft berührt,
sei der Geist, der mich atmen lässt.
Sei mein Gott, ich bin bereit, deinen Weg zu gehen -
dem Leben entgegen.
Amen.

Und was tun mit der freien Zeit?

Überlegen Sie heute einmal ganz bewusst, wo Sie Jesus in ihrem Tag begegnet sind – im Staunen über die Natur, im Lächeln eines Menschen, …
Vielleicht finden Sie auch jemanden, mit dem Sie sich darüber austauschen können.

Ich wünsche Ihnen immer wieder diese Begegnungen mit Jesus – dem Auferstandenen!

Bleiben Sie behütet! Ihre Elisabeth Wanka (Gemeindereferentin der katholischen Gemeinde)


« zur Übersicht "Aktuelles"

 
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden